Wie versicherer ich meine Familie, wenn ich mich für eine private Grenzgängerversicherung entscheide?

Grenzgängerversicherung - Wie versichere ich meine Familie

Was passiert mit meiner Familie?

Keine Sorge, wir helfen Ihnen gerne dabei auch für Ihre Familie die beste Versicherungslösung zu finden. Oft sind die Sachbearbeiter der gesetzlichen Krankenversicherung schlicht überfordert. Wir nicht! 

Variante 1: Ihr Ehegatte ist bereits in der gesetzlichen Krankenversicherung (z.B. GKK, BVA oder SVA) versichert

In diesem Fall ändert sich gar nichts. Ihr Partner bleibt in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Kinder – sofern vorhanden – sind selbstverständlich weiterhin kostenlos in der gesetzlichen Krankenversicherung Ihres Partners mitversichert.

Variante 2: Ihr Ehegatte ist nicht berufstätig bzw. nicht versicherungspflichtig

In diesem Fall bestehen 2 Möglichkeiten. Sie können Ihrer Partner und ggf. auch die Kinder freiwillig in der gesetzlichen Versicherung (Selbstversicherung) versichern oder Sie können Ihren Partner und selbstverständlich auch die Kinder bei Ihrer privaten Versicherung mitversichern lassen.

 

Freiwillige Selbstversicherung bei der gesetzlichen Krankenversicherung
Diese Versicherung kostet pro Monat EUR 440,32 (Stand 2020). Ihr Kinder, sofern Sie welche haben, sind automatisch und prämienfrei mitversichert. Wenn Ihr Partner kein Einkommen hat, dann wird zur Berechnung des monatlichen Beitrages ein Drittel Ihres Nettoeinkommens herangezogen. Die üblichen Beiträge liegen bei ca. EUR 100,00 – 150,00 monatlich.

Tipp: Wenn Sie diese Möglichkeit in Betracht ziehen, dann sollten Sie der Gebietskrankenkasse unbedingt Ihren letzten Einkommensteuerbescheid zur Berechnung schicken. Wenn Sie noch keinen haben, weil Sie erst anfangen zu arbeiten, dann reichen Sie den Einkommensteuerbescheid nach, sobald Sie ihn haben. Wenn Sie der Gebietskrankenkasse nämlich nur Ihre Lohnzettel zur Verfügung stellen, dann geht die Krankenkasse vom schweizer Nettolohn aus und dadurch erhöht sich Ihr monatlicher Beitrag massiv. Auf dem Einkommensteuerbescheid ist der österreichische Nettolohn angeführt, das heißt Ihr wirklicher Nettolohn, der auch um die österreichische Steuer reduziert wurde. Nur mit diesem kann eine korrekte Berechnung durchgeführt werden.

Für viele Familien ist eine zusätzliche private Krankenversicherung ein großes Thema. Ob das für Sie und Ihre Familie Sinn macht und was das kostet, können wir gerne bei einem unverbindlichen und kostenlosen Beratungsgespräch besprechen.

 

Mitversicherung in der Grenzgängerversicherung (private Krankenversicherung)
Sie haben die Möglichkeit gegen zusätzliche Prämie Ihren Partner und selbstverständlich auch Ihre Kinder in der Grenzgängerversicherung mitzuversichern. Die Beiträge sind u.a. abhängig von der Personenanzahl, dem Alter der Personen und dem Gesundheitszustand.

 

Da dieses Thema ein sehr individuelles ist, empfehlen wir Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch bei einem unserer Grenzgänger-Experten zu vereinbaren. Wir besprechen dieses Thema gerne ausführlich mit Ihnen. Profitieren Sie von unserer Erfahrung. Wir beraten und betreuen Grenzgänger seit 2003 und helfen Ihnen wirklich gerne.